Zertifizierte Rechenzentren in Frankfurt

Unsere eigenen Standorte und weitere Alternativen

Eigenes Rechenzentrum in Frankfurt am Main

Wir sind europaweit mit unserem Netzwerk an zahlreichen Standorten präsent und können dort Projekte für Sie realisieren.

Den Hauptteil unserer Infrastruktur betreiben wir unserem eigenen Rechenzentrum in Frankfurt am Main. Das im Osten der Stadt gelegene Datacenter liegt nur wenige Gehminuten größten europäischen Internetaustauschknoten – dem DECiX – entfernt und bietet damit ideale Voraussetzungen für eine optimale Konnektivität. Mit Platz für etwa 400 Racks oder 16.000 Server auf 1200qm Technikfläche steht uns eine ausreichende Wachstumsfläche für die kommenden Jahre zur Vefügung. Gerne laden wir Sie zu einer persönlichen Führung ein – bis dahin dürfen Sie sich auch bei einem virtuellen Rundgang gerne umsehen.

Beim Konzept dieses Projekts hatten wir eine Vision: Wir wollten ein Rechenzentrum schaffen, das mit größtmöglicher Effizienz ökonomische und ökologische Aspekte unserer Kunden und der Umwelt verbindet. Nachhaltige Energiewirtschaft — also geringe Verlustleistungen für Klimatisierung, Stromversorgung und Peripherie — sollten für einen wirtschaftlich attraktiven, aber gleichzeitig auch umweltbewussten Betrieb von Servern sorgen. Mit einem PUE — also dem Verhältnis zwischen Serverleistung und Gesamtleistung — von 1,1 bis 1,15 zählen wir damit zu den führenden in Frankfurt und auch weltweit. Unsere Werte sind vergleichbar mit Google und im Vergleich zum Branchendurchschnitt von 1,8 sind wir etwa acht mal effizienter oder verbrauchen lediglich 12,5% soviel Energie, wie ein durchschnittliches Datacenter. Gleichzeitig wollten wir einen dauerhaften, qualitativ hochwertigen 24×7 Service vor Ort bieten. Aus vielen Jahren in der Branche wissen wir, dass die Einsatzmöglichkeiten bei vielen Wettbewerbern eingeschränkt sind: Oftmals können lediglich rudimentäre Tätigkeiten wie Resets ausgeführt werden. Unser Anspruch sah dagegen vor, dass unsere Techniker in jeder Situation hilfreich zur Seite stehen können. Unabhängig davon, ob Komponenten ausgetauscht werden sollen, ein Raid Array repariert werden muss oder ein Softwareproblem vorliegt. Diese hohen Ambitionen haben wir konsequent und erfolgreich umgesetzt. Das Ergebnis ist ein technisch fortschrittliches und wirtschaftlich attraktives Rechenzentrum.

Diese hochwertige Umsetzung hat sich bezahlt gemacht: Unser Standort ist durch den TÜV Saarland als hochverfügbares Rechenzentrum Stufe 3 zertifiziert und gewährleistet damit einen qualitativ einwandfreien Betrieb der etwa 4.000 derzeit bereits untergestellten Serversysteme, die in Form von Colocation oder als dedizierte Mietsysteme von unseren Kunden genutzt werden.

Backup Datacenter in Frankfurt und den Niederlanden

Als Backupstandort betreiben wir zudem Serversysteme im NewColo Rechenzentrum sowie in Amsterdam. Besonders unsere Kunden mit kritischen Anwendungen schätzen diese Möglichkeit der dualen Infrastruktur oder den reinen preiswerten und dennoch externen Backupspeicher mit minimalen Latenzen.

Daneben sind wir noch in einigen weiteren Rechenzentren präsent:

Frankfurt - FRA1 - NewColo GmbH

Frankfurt - FRA2 - Equinix FR5 - ehemals Ancotel

Frankfurt - FRA3 - InterXion Deutschland GmbH

Frankfurt - FRA4 - Accelerated

Frankfurt - FRA5 - Equinix FR2

Frankfurt - FRA6 - databurg / Telehouse

Frankfurt - FRA7 - Telecity Redbus

Frankfurt - FRA8 - eShelter

Amsterdam - AMS - Telecity

Detaillierte Beschreibungen sowie Bilder finden Sie unter den nachfolgenden Links:

Sofern Sie Leistungen an einem anderen Standort beziehen möchten, setzen Sie sich bitte mit unserem Vertrieb in Verbindung. Gerne stehen wir Ihnen für Rückfragen zur Verfügung – wir sind jederzeit telefonisch, per Email oder bei einem persönlichen Treffen für Sie da.

Redundanzstandorte LÜCKENSCHLUSS FÜR HÖCHSTE SICHERHEITSANFORDERUNGEN

Hohe Sicherheit durch hochmoderne Technik

Unternehmensanwendungen sind bereits vorbildlich durch höchste Sicherheitsmaßnahmen geschützt, auch wenn es im Betrieb selbst gar keine Daten mehr gibt. Die Mitarbeiter verbinden sich mittels Fernzugriff direkt auf die Server im Rechenzentrum und nehmen so alle Tätigkeiten autark vor. Die Risiken durch Elementarschäden, Einbrüche, Sabotageakte oder infolge von Defekten sind somit allesamt bereits gegen Null reduziert. Gleichzeitig ist ein schneller Zugriff sowohl aus dem Unternehmen, wie auch von jedem anderen beliebigen Aufenthaltsort auf den Arbeitsplatz gewährleistet.

Um tatsächlich die höchste erzielbare Sicherheitsstufe zu realisieren, müssen sämtliche Datenbestände in einem Redundanzstandort – also einem zweiten Rechenzentrum – parallel vorgehalten werden. Neben dem Vorteil, dass beim Datenverkehr zwischen diesen beiden Standorten keine zusätzlichen Kosten anfallen, bieten unsere Optionen in Europa außerdem weitere Chancen für unsere Kunden. So können je nach Branche beispielsweise Kosten gespart, oder zusätzliche Geschäftsfelder abgedeckt werden.

RZ Kruppstraße Zertifiziert nach T3+ Standard

Kapazität: 400 Serverracks, 1000kW

Unser Rechenzentrum in der Kruppstraße 105 in Frankfurt am Main bietet mit 400 Racks Kapazitäten für etwa 12.000 Serversysteme. Redundante USV Systeme, ein Notstromaggregat sowie eine hocheffiziente Klimatisierung mit n+2 bieten anspruchsvollen Anwendungen ein sicheres Zuhause und lassen keine Wünsche übrig, wenn Sicherheit und Verfügbarkeit im Vordergrund stehen. 

Der Standort wird 24×7 durch professionellen On-Site Service mit eigenen Mitarbeitern betreut und bietet somit stets kurzfristige Reaktionszeiten, falls ein Problem auftreten sollte. 

RZ Hanauer Landstraße Zertifiziert nach T3+ Standard

Kapazität: 250 Serverracks, 800kW

Der Standort auf der Hanauer Landstraße weist aktuell eine Kapazität von 250 Racks und damit Platz für etwa 7.500 Server auf. Die Infrastruktur befindet sich dem neuesten Stand der Technik: Redundante USV-Anlagen in Kombination mit einem Notstromaggregat garantieren eine ständige Verfügbarkeit von Energie. Die ebenso fehlertolerant ausgelegte Klimatisierung sorgt für gleichbleibende Bedingungen im Betrieb.

Durch einen 24×7 Service direkt vor Ort mit eigenen Mitarbeitern kann jede Störung sofort identifiziert und behoben werden.

Redundanzstandort Wien

Mit unserem neuen Carrier-neutralen Rechenzentrum in Wien bieten wir in Ergänzung zu unseren Redundanzkonzepten in Frankfurt am Main, eine zusätzliche Georedundanz an, wie sie von einigen Kundengruppen gewünscht wird. Wie gewohnt ermöglichen wir unseren Kunden auch hier eine moderne, sichere und skalierbare Infrastruktur für anspruchsvolle IT-Projekte sowie vielfältige Konnektivitäts-Möglichkeiten zu zahlreichen Carriern und Internet Service Providern sowie die direkte Anbindung an den Wiener Internet-Austauschknotenpunkt (VIX).

Der stark vernetzte Standort in Wien hilft uns und unseren international agierenden Kunden, die dortigen, ortsüblichen Kosten für die Netzwerkzugänge zu senken und gleichzeitig die Leistungsfähigkeit der Anbindungen zu verbessern. Somit ist unser Wiener Rechenzentrum insgesamt ein idealer Ausgangspunkt, um neue Geschäftsbeziehungen zu etablieren, mit denen zusätzliche Umsatzpotenziale erschlossen werden können. Der Standort Wien wird innerhalb der Gemeinschaft unserer Rechenzentren vorwiegend vom Digitalmedien-Sektor und von Branchen mit hohem Datenverkehrs-Volumen genutzt.

Redundanzstandort Amsterdam

Unser niederländisches Rechenzentrum bietet neben unseren Redundanz-Konzepten in Frankfurt am Main, einen zusätzlichen, georedundanten Standort, um verschiedenen Branchen speziellen Zugang zum niederländischen Rechtsraum zu ermöglichen. 

Er ist somit ein idealer Ergänzungsstandort, um Geschäftsfelder zu etablieren, mit denen Umsatzpotenziale erschlossen werden können, die im deutschen Markt so nicht (mehr) möglich sind. Typische Kundengruppen sind hier die Finanzbranche, der Cloud- und Digitalmedien-Sektor, überwiegend mit Streaming-Angeboten.

Kontakformular aufrufen: