Adminpanels
Administrationsinterfaces für Linux

 
 

Adminpanels

Adminpanels erleichtern die Administration von Server- und LAMP-Systemen. Bei der Installation wird ein grundlegendes Setup bereits vorgenommen, es ist also nicht nötig alles von Hand aufzusetzen. Ausserdem ist die Nutzung eines solchen Interfaces von Vorteil, wenn man mehrere Nutzer hat, da diese so ihre (Webhosting-)Pakete selbst verwalten können. Admin Panels beschränken sich dabei nicht ausschliesslich auf Webhosting oder LAMP-Systeme. So finden sich auch Admin Panels zur Verwaltung des kompletten Servers oder zur Verwaltung von Virtualisierungen wie OpenVZ.

Übersicht

Panel Open Source Betriebssystem Lizenz
ISPConfig Ja Linux BSD
i-MSCP Ja Linux GPL
Usermin Ja BSD, Linux BSD
Webmin Ja BSD, Linux, Windows (teilweise) BSD
Virtualmin Ja BSD, Linux GPL
OpenVZ Web Panel Ja Linux GPL
Plesk Nein BSD, Linux, Windows Proprietary
cPanel Nein BSD, Linux, Windows Proprietary

Weitere Adminpanels

Adminpanels im Detail

Usermin & Webmin

Usermin kann als kleiner Bruder von Webmin verstanden werden. Während Webmin zur Konfiguration des kompletten Servers (also mit Root-Rechten) herangezogen wird, ist Usermin für Nutzer ohne Root-Rechte gedacht. Die Intention von Usermin ist es, Nutzern die Möglichkeit zu geben Webmail (und ähnliches) zu nutzen. Dazu gehört anders als bei anderen Interfaces auch die Nutzung von fetchmail (Abholen von eMails von anderen Providern) und procmail (Filtern von eMails anhand eigener Regeln). Usermin kann aber auch genutzt werden um Apache-Konfigurationen anzupassen und Zugriff auf die eigene Datenbank zu nehmen - Der Nutzer ist also auf die Tätigkeiten limitiert, die er mit SSH aber ohne Root-Zugriff, ausführen könnte.

Webmin selbst ist eine Weboberfläche zur vollständigen Verwaltung von Servern. Es können also Benutzer angelegt, Software installiert, konfiguriert und verwaltet werden. Dabei ist Webmin nicht wie andere Admin panels auf Webhosting-Pakete limitiert, auch die Verwaltung von File-Shares und Druckern ist möglich. webmin kann durch eine Vielzahl von third-party-plugins um Funktionalität erweitert werden.

i-MSCP

Der seit 2010 weiterentwickelte Fork des Projektes ispCP bietet viele Möglichkeiten im Bereich des Webhostings und ist sowohl für den privaten als auch den kommerziellen Einsatz zu empfehlen. Die Verwaltungsmöglichkeiten reichen vom simplen Erstellen und Verwalten eines einzigen Webspaces mit SQL-Datenbank bis hin zur Erstellung von eMail und FTP Accounts, Hosting-Plans und optional DNS Einstellungen.

Virtualmin

Virtualmin basiert auf Webmin und ermöglicht die Verwaltung von virtuellen Servern. Es existieren zwei Versionen: Die kostenlose und freie Software Virtualmin GPL sowie Virtualmin Professional. Neben Standardfeatures, wie der Benutzer- und Domainverwaltung bietet es interessante Dienste wie z.B. die automatische Installation von Web Software oder die Unterstützung von vielfältigen Backend-Technologien wie PHP, Ruby on Rails oder Python/Django. Die kommerzielle Variante unterscheidet sich von der freien durch Installationsscripte für mehr als 100 Programme, die freie Variante bietet nur 6. In der freien Version muss Support für PHP PEAR und Ruby Gems über optionale Module nachinstalliert werden - die Professional Version liefert diese Features mit.

OpenVZ Web Panel

Das OpenVZ Web Panel ist in Ruby on Rails geschrieben und zur Verwaltung von OpenVZ Containern (auch auf mehreren Physikalischen Servern) gedacht. Dabei ist es möglich virtuelle Container anzulegen (Konfiguration von IP, Distribution, etc), zu verwalten (ändern, löschen) und Statistiken einzusehen. Es ist ausserdem möglich, Server zu synchronisieren und automatisierte Backups einzurichten.

Plesk

Von Parallels kommt das Panel Plesk. Weil es neben unixoiden Systemen auch unter Windows lauffähig ist, ist es eines der vielseitigeren Hostingpanels. Darüber hinaus bietet es Verwaltungsmöglichkeiten wie zum Beispiel den "Mobile Manager" zur Dienstadministration über das Smartphone oder auch das "Wordpress Toolkit", mit dem die Verwaltung von Wordpress Plugins und Instanzen vereinfacht wird.

cPanel

cPanel sticht besonders durch die benutzerfreundliche, intuitive Oberfläche hervor; auch ohne besondere Vorkenntnisse ist die Administration von Web Services möglich. Allerdings beschränkt cPanel die Auswahl des zugrunde liegenden Betriebssystems, weil es ausschließlich mit Red Hat basierten Linux Distributionen (RHEL, CentOS, Cloud Linux) kompatibel ist.

 

Hotline
 
Hotline des Rechenzentrums

Fragen? Rufen Sie uns an!
Montag - Freitag 10:00 - 19:00 Uhr

+49 69 - 900 180 - 0

 
Aktionen & News
 

Dedizierte Supermicro Xeon Server - ab 70,00 Euro

Angebote

 

Zweiter Standort
 
Hotline des Rechenzentrums

Erfahren Sie mehr über unseren zweiten Standort in der Hanauer Landstrasse in Frankfurt am Main.

mehr erfahren

Zertifizierungen
 
TüV geprüftes Rechenzentrum
ISO 27001 zertifiziertes Rechenzentrum
ISO 9001 zertifiziertes Rechenzentrum


Knowledge Base
 

Hilfreiche Artikel zum Thema Netzwerk, Server & IT.

mehr erfahren


Galerie
 

Sehen Sie sich in einem virtuellen Rundgang in unserem Rechenzentrum um:

Niederspannungshauptverteilung Unterbrechungsfreie Strom Versorgung
Kaltwassererzeuger Bereitstellung individueller SAT-Dienstleistungen


100% Ökostrom
 
100% Öko-Strom